Glasfaseranschlüsse für Bestandsimmobilien und einzelne Neubauten

Neben dem Glasfaserausbau in Bocholter Neubaugebieten und im Außenbereich schließen wir sukzessive auch Immobilien in bestehenden Wohngebieten an unser Glasfasernetz an.

Wann der betriebsfertige Anschluss erfolgen kann, ist dabei hauptsächlich von der geografischen Nähe zu bereits vorhandenen bzw. neu verlegten Glasfaserleitungen abhängig. Sobald BEWspeed in Ihrem Wohngebiet verfügbar ist, erhalten Sie von uns automatisch ein entsprechendes Vertragsangebot mit detaillierten Informationen zum Hausanschluss und unseren Produkten und Tarifen.

"ready für Glasfaser!"

Um die zukünftige Anbindung bestehender Wohngebiete zu erleichtern, haben wir bereits vor Jahren mit der Vorbereitung und dem großflächigen Ausbau von Glasfaserstrecken begonnen. So werden beispielsweise bei Tiefbauarbeiten oder der Erneuerung von Hausanschlüssen bereits Glasfaserleerrohre, sogenannte "Speedpipes" mitverlegt.

Zur besseren Erkennbarkeit kennzeichnen wir unsere „Speedpipes“ seit einiger Zeit mit entsprechenden Aufklebern. Hausbewohner und Handwerker können somit schnell feststellen, worum es sich bei dem zusätzlichen Kunststoffrohr am Hausanschluss handelt. Dies hilft ungewollte Beschädigungen zu vermeiden und zeigt zugleich, dass die Immobilie bereits für einen späteren Glasfaseranschluss vorbereitet wurde.

Wann der betriebsfertige Glasfaseranschluss erfolgt, ist auch in diesem Fall von der vorgelagerten Netzinfrastruktur abhängig. Denn erst wenn die komplette Glasfaserstrecke vom Knotenpunkt bis zum Hausanschluss ausgebaut wurde, ist ein Anschluss ans Highspeed-Internet der BEW möglich.

Sobald wir absehen können, dass einzelne Immobilien oder auch ganze Wohngebiete an unser Glasfasernetz angebunden werden können, erhalten die betroffenen Hauseigentümer frühzeitig entsprechende Vertragsangebote und weitere Informationen von uns.

Bitte beachten Sie auch unsere FAQs mit weiteren Informationen zum Thema Glasfaser.


Kundenportal & Bonuswelt
X