Wasserentnahme bis 2046 gesichert

Die Bocholter Energie- und Wasserversorgung (BEW) darf künftig weiterhin jährlich 4,9 Millio-nen Kubikmeter Grundwasser in Liedern aus dem Boden fördern. Dieses Wasserrecht wurde dem Unternehmen jetzt für weitere 30 Jahre erteilt, also bis 2046. Voran ging Anfang Juli eine mündliche Verhandlung der Bezirksregierung Münster im Wasserwerk Liedern. Zwar gab es Einwände vom Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV). Die wies die Bezirksre-gierung allerdings zurück. Weder die Träger öffentlicher Belange noch der WLV konnten Gründe vorbringen, der BEW das beantragte Wasserrecht zu versagen oder einzuschränken. „Damit ist die Trinkwasserversorgung in Bocholt für die Zukunft gesichert“, so Dorothea Den-zig, Leiterin der Wasserwerke.